Von neuen Pflänzchen, Windhauch und Umwegen.

Ein Ableger von Atelier kleine Freiheit

Seeligkeiten.

 

Laut Lexikon ist diese Schreibweise ein "beliebter Fehler":

Auch wenn es naheliegend erscheint: Das Wort "selig" leitet sich nicht von "Seele" ab, sondern geht auf althochdeutsch "sälig" = "gut, glücklich, gesegnet, heilsam" zurück.

Das wäre also geklärt.

Oder?

 

Meine "Seeligkeiten" dürfen gerne ein "beliebter Fehler" sein.

Fehler machen wir dauernd.

Für mich steckt mehr drin, z.B. die See.

Konkret die Ostsee. Die ist hier um die Ecke.

.

Man kann hinfahren, wenn es zu eng wird im Kopf oder im Herzen.

Jede Menge Horizont und Wind.

Himmelhoch.

Regenschwer.

Man kann Erinnerungen darin ertränken.

Oder sie dem Wind entreissen und festhalten.

 

Man kann überlegen, ob man sich mit einem Boot auf die Wellen wagt.

Oder nur die Gedanken segeln lassen.

Man kann Steine werfen ohne dass Scheiben kaputt gehen.

Die Hoffnung in den Wind schreiben und warten ob Antwort kommt. 

Sich tragen lassen.

Im Trüben fischen.

Anker werfen.

.

 


Neu im Blog:

Beulen und Dankbarkeit.

Ein Interview und seine Wirkung

 

Neu in Werkstatt & Shop:

Bis 13. November 13 % Wilde-Dreizehn-Rabatt!

"Windhauch" und "Glaube, Liebe, Hoffnung"